News

Kinder-Bastelwettbewerb


Zum Weltumwelttag am 5. Juni startet der Landkreis Reutlingen einen Wettbewerb für Kinder. Gesucht werden Kunstwerke, hergestellt aus dem täglich im Haushalt anfallenden Müll.
 
Mit dem Bastelwettbewerb möchte der Landkreis auch in Zeiten von Corona auf die Wichtigkeit von Umweltthemen hinweisen und gleichzeitig Kindern, die zu Hause nach Beschäftigung suchen, über die Ferien eine willkommene Abwechslung bieten.
 
Gerade jetzt, wo viele Menschen viel Zeit daheim verbringen, wird deutlich, welche Mengen Abfall im Alltag anfallen. Vieles davon wandert in den Restmüll und wird verbrannt. Andere Abfälle werden getrennt gesammelt und können wieder verwendet werden. So können beispielsweise aus Marmeladengläsern oder Essig- und Ölflaschen erneut Glasverpackungen und aus alten Zeitungen wieder neues Papier gemacht werden. Andere Materialien müssen gar nicht erst weggeworfen werden, sondern können auch in den eigenen vier Wänden zu einem neuen hochwertigen Produkt weiterverarbeitet werden.
 
Ziel des Bastelwettbewerbs ist, ein Bewusstsein für das zu schaffen, was wir wegwerfen. Er setzt ein Zeichen gegen Wegwerfmentalität und für Ressourcenschonung. Im Mittelpunkt steht dabei der kreative Blick auf den eigenen Abfall. Welche Skulpturen können aus der wilden Müll-Mischung entstehen? Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von A wie Abfallmännchen bis Z wie Zotteltier ist alles möglich.
 
Durch Zusenden eines Fotos des fertigen Kunstwerks zusammen mit einer kurzen Beschreibung und den Kontaktdaten an abfallwirtschaft@kreis-reutlingen.de nehmen die kleinen Kunstschaffenden an dem Wettbewerb teil. Einsendeschluss ist der 21. Juni 2020. Die drei einfallsreichsten Beiträge werden ausgezeichnet; alle Einsendungen werden mit einer kleinen Aufmerksamkeit belohnt. Zusätzlich werden alle Kunstwerke in einer virtuellen Ausstellung auf der Homepage des Landkreises Reutlingen präsentiert.