Dienstleistungen

Dienstleistung

Wasserentnahmeentgelt

Für Wasserentnahmen erhebt das Land von den Benutzern im Regelfall ein Entgelt. Geringfügige Wasser-Benutzungen sind entgeltfrei (pro Kalenderjahr 4.000 m³ bei Grundwasser; 20.000 m³ bei oberirdischen Gewässern; 4.000 m³ bei Verwendung des Wassers für die öffentliche Wasserversorgung - egal ob aus Grundwasser oder oberirdischem Gewässer). Weitere Ausnahmen von der Entgeltpflicht sind beispielsweise Entnahmen für Heizung oder Kühlung von Gebäuden, für Zwecke der Fischerei oder Beregnung/Berieselung landwirtschaftlich/gärtnerisch/forstwirtschaftlich genutzter Flächen . Die Abwicklung  der Zahlung erfolgt über die Landratsämter. Die Entgeltpflichtigen müssen dem Landratsamt in einer Erklärung die zur Festsetzung des Entgelts erforderlichen Angaben machen und die dazu gehörenden Unterlagen vorlegen. Diese Erklärung ist für jedes Kalenderjahr spätestens bis zum 31. Januar des folgenden Jahres abzugeben.
Mitarbeiter
Wasserrecht